top of page

Tag des offenen Seelen-Fenster's



Bereits gehören sie der Vergangenheit an, die Tage des offenen Seelen-Fenster's. Es war einfach wunderschön. Gerade mal vor fünf Wochen kam der vage Gedanke, so etwas zu machen. Fünf Wochen, in denen ich dafür gearbeitet habe, bis ich fast umgefallen bin. Und dann... haut es mich 36 Stunden vorher mit hohem Fieber und einen Kopf, der gefühlt in tausend Stücke explodieren wollte, flach. Auf diese Seelen-Fenster-Tage wollte ich aber nicht verzichten und konnte am Mittwoch pünktlich um 15.00 Uhr eröffnen. Dies dank der grossartigen Hilfe von meiner Mitarbeiterin Conny und meinem Partner.


Ich danke von Herzen für die vielen Besuche, die grosse Wertschätzung und das Interesse. Es waren magische Begegnungen und so schöne Gespräche. Und wenn ich auch keine Zeit hatte, mit all den Besuchern einen Punsch zu nehmen, sah ich ab und zu nach draussen zum Feuerwürfel und habe wahrgenommen, wie da teils völlig verschiedene Menschen mit meinem Schatz oder mit Conny am Feuer standen, Punsch, Glühwein oder Kaffeeschnaps tranken und plauderten. Einfach mega schön.


Jemand sagte, es brauche ja schon ziemlich Mut, sich so der Öffentlichkeit zu zeigen. Hmhm, ehrlich gesagt, brauchte ich dafür kein bisschen Mut. Es ist pure Leidenschaft, die mich dies alles machen lässt. Es ist mein Feuer für die Kräuter, das mich immer wieder anspornt, Neues auszuprobieren, sei es in der Küche oder in der Misch-Werkstatt. Es ist mein Herz und die Liebe fürs Detail, Etiketten und Verpackungen zu gestalten, die gefallen und die einen roten Faden durch alles ziehen. Und wenn dann so viele Leute genau dies wahrnehmen, meine Leidenschaft, mein Feuer, mein Herz und die Liebe fürs Detail, dann kommt da so viel Wertschätzung zurück. Und dann seid es am Ende ihr alle, die meine Produkte kaufen und teils verschenken und mir damit zeigen, dass ich mich weiterhin auf mein Gefühl für all das verlassen darf. Tausend Dank dafür und auch für eure Treue.

Auch über die zahlreichen Spenden in die Herzensbilder-Kasse bedanke ich mich herzlich. Die Spende wird noch vor Weihnachten einbezahlt.


Einziger Wermutstropfen: ich wollte ab und zu Fotos und auch mal Selfies mit meinen Besuchern machen. Aber ich kam schlichtweg nicht dazu. Deshalb lasse ich euch nun mit diesen Bildern, die ich am Mittwoch vor der Öffnung des Seelen-Fenster's gemacht habe, daran teilhaben.






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zeit ist relativ

Comments


bottom of page